Zurück zum Wegweiser

Stolln Johannes

Lokalität

Zlatý Kopec 8 km NW von Boží Dar

auf der Karte anzeigen
Termine der Führungen

Mai-September
Mo-So 9.30, 12.00 a 14.30 Uhr

Dauer der Führung

Grundroute max. 2 Uhr
Große Route max. 4 Uhr

Maximale Anzahl von Personen

Grundroute 12 Personen
Große Route 10 Personen

Beschreibung des Ortes

Der Stolln Johannes befindet sich in einem der sehenswertesten Erzabbaugebiete in der Tschechischen Republik – im Skarnrevier Kaff bei Zlatý Kopec (Goldenhöhe), ca. 8 km nordwestlich von Boží Dar (Gottesgab). Das ganze Revier Kaff ist Bestandteil des Weltkulturerbes Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří.

Weitere Informationen zur Besichtigungsroute

Wählen Sie ein Datum

Mai 2024

09:30
12:00
23.5 Donnerstag
24.5 Freitag
12 / 12
25.5 Samstag
26.5 Sonntag
27.5 Montag
28.5 Dienstag
29.5 Mittwoch
30.5 Donnerstag
31.5 Freitag
Datum der Führung
Führungszeit

Für diesen Tag sind keine Führungen geplant

Informationen zur Besichtigungsroute

Grundroute

Die Besucher gehen zuerst durch den Johannes-Stolln, dann geht es bergauf in einen kleineren Abbauraum. Danach kann man den überschwemmten Grubenbau bei der Ortung am ehemaligen Silbergang sowie den Höhepunkt der Besichtigung – die große Kammer mit dem Schacht – bewundern. Durch den Johannes-Stolln kehrt man wieder auf die Erdoberfläche zurück, von dort aus besteigt man den Berg bis zum Handgöpel und kommt wieder zum Besucherzentrum zurück.
Die Besichtigung einschließlich der Ausleihe und Rückgabe der Ausrüstung dauert je nach der Besucherzahl etwa 1,5 - 2 Stunden. Eine Stunde davon verbringt man unter Tage. Die Zahl der Besucher (Personen) beträgt bei einer Besichtigung max. 12 Personen.

Große Route

Die Besucher gehen zuerst durch den Johannes-Stolln, dann geht es bergauf in einen kleineren Abbauraum. Danach kann man den überschwemmten Grubenbau bei der Ortung am ehemaligen Silbergang sowie den Höhepunkt der Besichtigung – die große Kammer – bewundern. Dann begibt man sich in den ältesten Teil des Bergwerks – in den großen Abbauraum hinter der „Windtür“ (Aufstieg über die Leitern) und in ein Labyrinth von miteinander verbundenen kleineren Kammern und Abbauräumen (Besichtigung geht wiederum über die Leitern). Auf dieser Stelle kann man es versuchen, einen niedrigen Gang, den sog. Kriechweg durchzukriechen. Zum Schluss der Führung unter Tage klettert man durch einen 40 m höhen Schacht über die Holzleitern auf die Erdoberfläche empor. Am Mundloch des Schachtes besichtigen die Besucher einen Handgöpel und kehren am Waldsteig zum Besucherzentrum zurück.
Die Besichtigung einschließlich der Ausleihe und Rückgabe der Ausrüstung dauert je nach der Besucherzahl etwa 2,5 - 4 Stunden. Etwa zwei Stunden davon verbringt man unter Tage. Die Zahl der Besucher (Personen) beträgt bei einer Besichtigung max. 10 Personen.

Zahlung online oder an der Kasse des Besuchortes

10% Rabatt beim Kauf von Tickets für mehr Besuchsorte

Reduzierter Eintritt für Kinder, Studenten, Behinderte, Senioren und Gruppen

Besuchen Sie auch

Roter Turm des Todes

Roter Turm des Todes

Dolní Žďár 103, Ostrov

Ein Datum wählen

Mitglieder der Montanregion in Tschechien